Angebote zu "Sprechen" (2.141 Treffer)

Veroval Handgelenk-blutdruckmessgerät
33,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Veroval Handgelenk-blutdruckmessgerät (Packungsgröße: 1 stk)Handgelenk-Blutdruckmessgerät für einfaches und schnelles Messen am Handgelenk.Für einfaches und schnelles Blutdruck messen am Handgelenk mit Arrhythmie-ErkennungVollautomatische Blutdruck- und Pulsmessung am HandgelenkArrhythmie-ErkennungGroßes, leicht ablesbares DisplayHohe MessgenauigkeitEinfache Messwert-Analyse per AmpelsystemDurchschnittswerte aller gespeicherten MesswerteDurchschnittswerte des Morgen- und Abendblutdrucks der letzten 7 Tage200 Speicherplätze (je 100 Speicherplätze für 2 Benutzer)Mit optischer Positionskontrolle zur Bestimmung der richtigen Messposition auf HerzhöheMit Manschette für Handgelenksumfänge 12,5?21 cmInkl. Datums- und UhrzeitanzeigeEntwickelt in DeutschlandInkl. Aufbewahrungsbox, USB-Kabel und 2x 1,5 V Batterien AAAVeroval® medi.connect Software als Download zur Datenspeicherung und -auswertung, auch von anderen Veroval® GerätenHohe Präzision bestätigt:Die nachgewiesen hohe Messqualität des Veroval® Handgelenk-Blutdruckmessgeräts wurde mit dem Qualitätssiegel der Europäischen Gesellschaft für Hypertonie (ESH) ausgezeichnet.Integrierte PositionskontrolleFür exakte Messwerte ist es wichtig, dass sich das Blutdruckmessgerät auf Herzhöhe befindet. Als zusätzliche Hilfe ist in dem Gerät eine Positionskontrolle integriert, die Ihnen die richtige Position des Blutdruckmessgeräts anzeigt. Wenn Sie auf dem Display ein OK sehen, haben Sie die richtige Position erreicht.DosierungAnwendung Veroval®Anlegen des BlutdruckmessgerätesDie Messung muss am unbekleideten Handgelenk durchgeführt werden. Die Manschette sollte nicht über einen stark hervorstehenden Handknochen angelegt werden, da sie sonst nicht gleichmäßig um das Handgelenk anliegt.Das Gerät ist fest mit der Manschette verbunden und die Manschette darf nicht vom Gerät entfernt werden.Stülpen Sie nun die Manschette über das Handgelenk. Das Blutdruckmessgerät wird mittig an der Innenseite des Handgelenks ca. 1-1,5 cm von der Handwurzel, positioniert.Durchführung der MessungDie Messung sollte an einem ruhigen Ort, in entspannter und bequemer Sitzposition durchgeführt werden.Die Messung kann am rechten oder linken Handgelenk durchgeführt werden. Wir empfehlen die Messung am linken Handgelenk durchzuführen. Langfristig sollte an dem Handgelenk gemessen werden, welches die höheren Ergebnisse zeigt. Sollte es jedoch einen sehr deutlichen Unterschied zwischen den Werten der Handgelenke geben, klären Sie mit Ihrem Arzt, welches Handgelenk Sie für die Messung verwenden.Messung des BlutdrucksDie 10 goldenen Regeln für die BlutdruckmessungBeim Blutdruckmessen spielen viele Faktoren eine Rolle. Diese zehn allgemeinen Regeln helfen Ihnen, die Messung korrekt durchzuführen.1.Vor der Messung ca. 5 Minuten Ruhe halten. Selbst Schreibtischarbeit erhöht den Blutdruck im Schnitt um ca. 6 mmHg systolisch und 5 mmHg diastolisch.2.Kein Nikotin und keinen Kaffee bis zu einer Stunde vor der Messung zu sich nehmen.3.Nicht unter starkem Harndrang messen. Eine gefüllte Harnblase kann zu einer Blutdrucksteigerung von ca. 10 mmHg führen.4.Am vollkommen unbekleideten Oberarm und in aufrechter, bequemer Haltung im Sitzen messen. Die Blutzirkulation darf nicht durch z. B. aufgerollte Ärmel beeinträchtigt sein.5.Bei Verwendung eines Handgelenk-Messgerätes halten Sie bitte die Manschette während der Messung auf Herzhöhe. Bei einem Oberarmmessgerät befindet sich die Manschette am Arm automatisch auf der richtigen Höhe.6.Während der Messung nicht sprechen und nicht bewegen. Sprechen erhöht die Werte um ca. 6?7 mmHg.7.Zwischen zwei Messungen mindestens eine Minute warten, damit die Gefäße für eine neue Messung vom Druck entlastet sind.8.Messwerte immer mit Datum und Uhrzeit sowie mit den eingenommenen Medikamenten dokumentieren, bequem und einfach mit Veroval medi.connect.9.Regelmäßig messen. Auch wenn sich Ihre Werte verbessert haben, sollten Sie diese weiterhin zur Kontrolle selbst überprüfen.10.Immer zur gleichen Zeit messen. Da der Mensch täglich ca. 100.000 verschiedene Blutdruckwerte hat, haben Einzelmessungen keine Aussagekraft. Nur regelmäßige Messungen zu gleichen Tageszeiten über einen längeren Zeitraum hinweg ermöglichen eine sinnvolle Beurteilung der Blutdruckwerte.Welches Ziel hat die Behandlung?Als erstes Behandlungsziel wird die Senkung des Blutdrucks auf < 140/90 mmHg für alle Patienten empfohlen und, sofern die Therapie gut vertragen wird, sollten bei den meisten Patienten unter

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 10.07.2019
Zum Angebot
Anaesthesulf Lotio
7,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand
(15,98 € / 100 g)

Anwendungsgebiet von Anaesthesulf Lotio (Packungsgröße: 50 g)Das Arzneimittel ist ein Mittel mit einer leichten örtlich betäubenden Wirkung. Das Arzneimittel wird bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen zur Linderung der Juckempfindung, z. B. bei Varizellen (Windpocken und Gürtelrose) auf der Haut angewendet.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten8 g PolidocanolMethylcellulose Hilfstoff (+)Propylenglycol Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Zink oxid Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werden,bei Überempfindlichkeit (Allergie) gegenüber Lauromacrogol 400 oder einem der sonstigen Bestandteilebei Frühgeborenen in den ersten LebenswochenDosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an.Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird die Lotion ein- bis dreimal täglich mit einem Wattebausch auf die juckenden Hautstellen dünn aufgetragen.Die Suspension kann auch großflächig aufgetragen werden.Nach Beendigung der Behandlung kann die Suspension mit lauwarmem Wasser leicht abgespült werden. Dauer der AnwendungDie Dauer der Anwendung richtet sich nach Art und Verlauf des Krankheitsbildes. Bei Kindern darf das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche angewendet werden. Bei Erwachsenen soll das Präparat ohne ärztlichen Rat nicht länger als 1 Woche angewendet werden. Falls Sie das Arzneimittel bei Erwachsenen länger als eine Woche anwenden möchten, sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels angewendet haben, als Sie solltenBei trockenen, rissigen Hautstellen pflegende, fetthaltige Salben verwenden. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenSetzen Sie die Behandlung unverzüglich mit der bisher verwendeten Menge fort. Wenn Sie die Anwendung abbrechenDie Juckempfindung kann sich wieder verschlimmern. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeFlasche vor Gebrauch gut schütteln!mit einem Wattebausch auf die juckenden Hautstellen dünn aufgetragen.Die Suspension kann auch großflächig aufgetragen werden.Nach Beendigung der Behandlung kann die Suspension mit lauwarmem Wasser leicht abgespült werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich,wenn Sie das Präparat im Gesicht anwenden:nicht in die Augen reiben! Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenDas Arzneimittel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.SchwangerschaftSchwangerschaft und StillzeitFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Wenn Sie schwanger sind oder stillen, sollten Sie das Präparat nicht großflächig und nicht länger als 1 Woche bzw. auf ausdrücklichen Rat Ihres Arztes höchstens 2 Wochen anwenden. Wenn Sie stillen, wenden Sie das Arzneimittel bitte nicht an der Brust an.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Anaesthesulf Lotio (Packungsgröße: 50 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 10.07.2019
Zum Angebot
Anaesthesulf Lotio
12,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand
(12,99 € / 100 g)

Anwendungsgebiet von Anaesthesulf Lotio (Packungsgröße: 100 g)Das Arzneimittel ist ein Mittel mit einer leichten örtlich betäubenden Wirkung. Das Arzneimittel wird bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen zur Linderung der Juckempfindung, z. B. bei Varizellen (Windpocken und Gürtelrose) auf der Haut angewendet.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten8 g PolidocanolMethylcellulose Hilfstoff (+)Propylenglycol Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Wasser, gereinigt Hilfstoff (+)Zink oxid Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht angewendet werden,bei Überempfindlichkeit (Allergie) gegenüber Lauromacrogol 400 oder einem der sonstigen Bestandteilebei Frühgeborenen in den ersten LebenswochenDosierungWenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an.Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird die Lotion ein- bis dreimal täglich mit einem Wattebausch auf die juckenden Hautstellen dünn aufgetragen.Die Suspension kann auch großflächig aufgetragen werden.Nach Beendigung der Behandlung kann die Suspension mit lauwarmem Wasser leicht abgespült werden. Dauer der AnwendungDie Dauer der Anwendung richtet sich nach Art und Verlauf des Krankheitsbildes. Bei Kindern darf das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche angewendet werden. Bei Erwachsenen soll das Präparat ohne ärztlichen Rat nicht länger als 1 Woche angewendet werden. Falls Sie das Arzneimittel bei Erwachsenen länger als eine Woche anwenden möchten, sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels angewendet haben, als Sie solltenBei trockenen, rissigen Hautstellen pflegende, fetthaltige Salben verwenden. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenSetzen Sie die Behandlung unverzüglich mit der bisher verwendeten Menge fort. Wenn Sie die Anwendung abbrechenDie Juckempfindung kann sich wieder verschlimmern. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeFlasche vor Gebrauch gut schütteln!mit einem Wattebausch auf die juckenden Hautstellen dünn aufgetragen.Die Suspension kann auch großflächig aufgetragen werden.Nach Beendigung der Behandlung kann die Suspension mit lauwarmem Wasser leicht abgespült werden.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich,wenn Sie das Präparat im Gesicht anwenden:nicht in die Augen reiben! Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenDas Arzneimittel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.SchwangerschaftSchwangerschaft und StillzeitFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Wenn Sie schwanger sind oder stillen, sollten Sie das Präparat nicht großflächig und nicht länger als 1 Woche bzw. auf ausdrücklichen Rat Ihres Arztes höchstens 2 Wochen anwenden. Wenn Sie stillen, wenden Sie das Arzneimittel bitte nicht an der Brust an.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Anaesthesulf Lotio (Packungsgröße: 100 g) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 10.07.2019
Zum Angebot
Ome TAD 20mg bei Sodbrennen
4,49 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Ome TAD 20mg bei Sodbrennen (Packungsgröße: 7 stk)Das Arzneimittel ist ein säurehemmendes Magen-Darm-Mittel (selektiver Protonenpumpenhemmer).Es wird angewendetzur Behandlung von Sodbrennen und saurem Aufstoßen.Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten20 mg OmeprazolChinolingelb Hilfstoff (+)Dinatrium hydrogenphosphat Hilfstoff (+)Eudragit L 30 D-55 Hilfstoff (+)Gelatine Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Mannitol Hilfstoff (+)Natrium dodecylsulfat Hilfstoff (+)Polysorbat 80 Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Zucker-Stärke-Pellets Hilfstoff (+)Saccharose Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werdenwenn Sie allergisch gegen Omeprazol oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sindwenn Sie gleichzeitig Arzneimittel mit dem Wirkstoff Atazanavir (zur Behandlung einer HIV-Infektion) einnehmen.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie hier beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Erwachsene:Täglich 1 magensaftresistente Hartkapsel 20 mg (entsprechend 20 mg Omeprazol). Eine Tageshöchstdosis von 20 mg darf nicht überschritten werden.Dosierung bei älteren PersonenBei älteren Patienten/Patientinnen ist keine Dosisanpassung notwendig.Kinder und JugendlicheOmeprazol soll Kindern und Jugendlichen nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes gegeben werden.Dosierung bei eingeschränkter NierenfunktionEine Dosisanpassung ist bei Patienten/Patientinnen mit eingeschränkter Nierenfunktion nicht erforderlich.Dosierung bei eingeschränkter LeberfunktionDie tägliche Maximaldosis soll 20 mg nicht überschreiten. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Dauer der AnwendungNehmen Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat bzw. ärztliche Verschreibung nicht länger als 14 Tage ein.Das Arzneimittel soll kontinuierlich einmal täglich eingenommen werden, bis die Symptome abgeklungen sind.Wenn sich Ihre Beschwerden verschlechtern oder nach 14 Tagen nicht gebessert haben, oder wenn sie sehr schnell wieder auftreten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Dieser muss ggf. weitere Untersuchungen vornehmen. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenVerständigen Sie bei Verdacht auf eine Überdosierung einen Arzt, damit dieser über das weitere Vorgehen entscheiden kann. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern setzen Sie die Behandlung mit der empfohlenen Dosis fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeNehmen Sie das Arzneimittel unzerkaut [als Ganzes] zusammen mit ausreichend Flüssigkeit (z. B. ein Glas Wasser) vor einer Mahlzeit (Frühstück oder Abendessen) auf nüchternen Magen ein. Die Einnahme sollte möglichst zum gleichen Tageszeitpunkt erfolgen.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen:falls Sie irgendwann einmal ein Magen- oder Darmgeschwür hattenfalls Sie schon längere Zeit Symptome wie Sodbrennen und saures Aufstoßen verspüren und schon längere Zeit regelmäßig Arzneimittel dagegen eingenommen haben, ohne dass die Beschwerden ärztlich abgeklärt sind.wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome vorhanden oder kürzlich aufgetreten ist: unfreiwilliger Gewichtsverlust, wiederholtes Erbrechen, Bluterbrechen, dunkler Stuhl, Blut im Stuhl oder Schluckbeschwerden. Ihr Arzt wird dann gegebenenfalls eine zusätzliche Untersuchung durchführen, um die Ursache festzustellen und/oder eine bösartige Krankheit auszuschließen.falls Sie bereits 55 Jahre oder älter sind und neu oder in veränderter Form aufgetretene Symptome habenwenn Sie wegen starker Beschwerden oder ernsthafter Krankheitszustände regelmäßig Ihren Arzt aufsuchenBitte informieren Sie Ihren Arzt über die Behandlung mit diesem Arzneimittel,wenn bei Ihnen eine Magen-Darm-Untersuchung (Atemtest) geplant ist, da dies unter Umständen Untersuchungsergebnisse verfälschen kannwenn bei

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 10.07.2019
Zum Angebot
Ome TAD 20mg bei Sodbrennen
6,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Ome TAD 20mg bei Sodbrennen (Packungsgröße: 14 stk)Das Arzneimittel ist ein säurehemmendes Magen-Darm-Mittel (selektiver Protonenpumpenhemmer).Es wird angewendetzur Behandlung von Sodbrennen und saurem Aufstoßen.Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten20 mg OmeprazolChinolingelb Hilfstoff (+)Dinatrium hydrogenphosphat Hilfstoff (+)Eudragit L 30 D-55 Hilfstoff (+)Gelatine Hilfstoff (+)Hypromellose Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Mannitol Hilfstoff (+)Natrium dodecylsulfat Hilfstoff (+)Polysorbat 80 Hilfstoff (+)Talkum Hilfstoff (+)Titan dioxid Hilfstoff (+)Zucker-Stärke-Pellets Hilfstoff (+)Saccharose Hilfstoff (+)Maisstärke Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werdenwenn Sie allergisch gegen Omeprazol oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sindwenn Sie gleichzeitig Arzneimittel mit dem Wirkstoff Atazanavir (zur Behandlung einer HIV-Infektion) einnehmen.DosierungNehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie hier beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:Erwachsene:Täglich 1 magensaftresistente Hartkapsel 20 mg (entsprechend 20 mg Omeprazol). Eine Tageshöchstdosis von 20 mg darf nicht überschritten werden.Dosierung bei älteren PersonenBei älteren Patienten/Patientinnen ist keine Dosisanpassung notwendig.Kinder und JugendlicheOmeprazol soll Kindern und Jugendlichen nur auf ausdrückliche Anweisung des Arztes gegeben werden.Dosierung bei eingeschränkter NierenfunktionEine Dosisanpassung ist bei Patienten/Patientinnen mit eingeschränkter Nierenfunktion nicht erforderlich.Dosierung bei eingeschränkter LeberfunktionDie tägliche Maximaldosis soll 20 mg nicht überschreiten. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Dauer der AnwendungNehmen Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat bzw. ärztliche Verschreibung nicht länger als 14 Tage ein.Das Arzneimittel soll kontinuierlich einmal täglich eingenommen werden, bis die Symptome abgeklungen sind.Wenn sich Ihre Beschwerden verschlechtern oder nach 14 Tagen nicht gebessert haben, oder wenn sie sehr schnell wieder auftreten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Dieser muss ggf. weitere Untersuchungen vornehmen. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenVerständigen Sie bei Verdacht auf eine Überdosierung einen Arzt, damit dieser über das weitere Vorgehen entscheiden kann. Wenn Sie die Einnahme vergessen habenNehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern setzen Sie die Behandlung mit der empfohlenen Dosis fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeNehmen Sie das Arzneimittel unzerkaut [als Ganzes] zusammen mit ausreichend Flüssigkeit (z. B. ein Glas Wasser) vor einer Mahlzeit (Frühstück oder Abendessen) auf nüchternen Magen ein. Die Einnahme sollte möglichst zum gleichen Tageszeitpunkt erfolgen.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen:falls Sie irgendwann einmal ein Magen- oder Darmgeschwür hattenfalls Sie schon längere Zeit Symptome wie Sodbrennen und saures Aufstoßen verspüren und schon längere Zeit regelmäßig Arzneimittel dagegen eingenommen haben, ohne dass die Beschwerden ärztlich abgeklärt sind.wenn bei Ihnen eines der folgenden Symptome vorhanden oder kürzlich aufgetreten ist: unfreiwilliger Gewichtsverlust, wiederholtes Erbrechen, Bluterbrechen, dunkler Stuhl, Blut im Stuhl oder Schluckbeschwerden. Ihr Arzt wird dann gegebenenfalls eine zusätzliche Untersuchung durchführen, um die Ursache festzustellen und/oder eine bösartige Krankheit auszuschließen.falls Sie bereits 55 Jahre oder älter sind und neu oder in veränderter Form aufgetretene Symptome habenwenn Sie wegen starker Beschwerden oder ernsthafter Krankheitszustände regelmäßig Ihren Arzt aufsuchenBitte informieren Sie Ihren Arzt über die Behandlung mit diesem Arzneimittel,wenn bei Ihnen eine Magen-Darm-Untersuchung (Atemtest) geplant ist, da dies unter Umständen Untersuchungsergebnisse verfälschen kannwenn bei

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 10.07.2019
Zum Angebot
Veroval Oberarm-blutdruckmessgerät
43,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Veroval Oberarm-blutdruckmessgerät (Packungsgröße: 1 stk)Zur Blutdruckmessung am Oberarm für einen Oberarmumfang von 22 bis 42 cm.Für exaktes und sanftes MessenVollautomatische Blutdruck- und Pulsmessung am OberarmMit ergonomischer Secure-Fit-Manschette für Oberarmumfänge von 22 bis 42 cmHohe MessgenauigkeitArrhythmie-ErkennungEinfache Messwert-Analyse per AmpelsystemGroßes, leicht ablesbares DisplayMit integrierter ManschettensitzkontrolleDurchschnittswerte aller gespeicherten MesswerteDurchschnittswerte des Morgen- und Abendblutdrucks der letzten 7 Tage200 Speicherplätze (je 100 Speicherplätze für 2 Benutzer)Inkl. Datums- und UhrzeitanzeigeEntwickelt in DeutschlandVeroval® medi.connect Software als Download zur Datenspeicherung und -auswertung, auch von anderen Veroval® GerätenInkl. Aufbewahrungstasche, USB-Kabel und 4x 1,5 V Batterien AA (netzteilfähig, optional erhältlich) Hohe Präzision bestätigt:Die nachgewiesen hohe Messqualität des Veroval® Oberarm-Blutdruckmessgeräts wurde von der Europäischen Gesellschaft für Hypertonie (ESH) bestätigt.Prüfsiegel der Deutschen Hochdruckliga (DHL)Veroval® Oberarm-Blutdruckmessgerät hat alle Anforderungen für das Prüfsiegel der Deutschen Hochdruckliga (DHL) erfüllt.Comfort Air TechnologieDas Veroval® Oberarm-Blutdruckmessgerät mit der Comfort Air Technologie sorgt für ein sanftes Messen. Anders als bei den meisten automatischen Blutdruckmessgeräten mit voreingestelltem Aufpumpdruck wird bei Geräten mit der Comfort Air Technologie bei jeder Messung der ungefähre systolische Blutdruck bestimmt und für eine höhere Messgenauigkeit um 30 mmHg erhöht. Hierdurch wird eine angenehmere Messung am Oberarm ermöglicht.DosierungAnwendung Veroval®Anlegen der ManschetteBevor Sie die Manschette anlegen, stecken Sie den Anschlussstecker der Manschette in die Manschettenbuchse an der linken Seite des Gerätes ein.Den Manschettenschlauch nicht mechanisch einengen, zusammendrücken oder abknicken.Die Messung muss am unbekleideten Oberarm durchgeführt werden. Sollte Ihre Manschette komplett geöffnet sein, so führen Sie das Ende der Manschette durch den Metallbügel, so dass eine Schlaufe entsteht (siehe Abb.1). Die Manschette ist am Oberarm so zu platzieren, dass der untere Rand 2-3 cm über der Ellenbeuge und über der Arterie liegt (siehe Abb. 2). Der Schlauch weist zur Handflächenmitte.Winkeln Sie nun leicht den Arm an, fassen Sie das freie Ende der Manschette, führen Sie es straff unterhalb Ihres Armes herum und schließen Sie den Klettverschluss.Durchführung der MessungVor der Messung ca. 5 Minuten Ruhe halten.Die Messung sollte an einem ruhigen Ort, in entspannter und bequemer Sitzposition durchgeführt werden.Die Messung kann am rechten oder linken Arm durchgeführt werden. Wir empfehlen die Messung am linken Oberarm durchzuführen. Langfristig sollte an dem Arm gemessen werden, welcher die höheren Ergebnisse zeigt. Sollte es jedoch einen sehr deutlichen Unterschied zwischen den Werten der Arme geben, klären Sie mit Ihrem Arzt, welchen Oberarm Sie für die Messung verwenden.Messen Sie immer am gleichen Arm und legen Sie den Unterarm entspannt auf eine Unterlage.Messung des BlutdrucksDie 10 goldenen Regeln für die BlutdruckmessungBeim Blutdruckmessen spielen viele Faktoren eine Rolle. Diese zehn allgemeinen Regeln helfen Ihnen, die Messung korrekt durchzuführen.1.Vor der Messung ca. 5 Minuten Ruhe halten. Selbst Schreibtischarbeit erhöht den Blutdruck im Schnitt um ca. 6 mmHg systolisch und 5 mmHg diastolisch.2.Kein Nikotin und keinen Kaffee bis zu einer Stunde vor der Messung zu sich nehmen.3.Nicht unter starkem Harndrang messen. Eine gefüllte Harnblase kann zu einer Blutdrucksteigerung von ca. 10 mmHg führen.4.Am vollkommen unbekleideten Oberarm und in aufrechter, bequemer Haltung im Sitzen messen. Die Blutzirkulation darf nicht durch z.B. aufgerollte Ärmel beeinträchtigt sein.5.Bei Verwendung eines Handgelenk-Messgerätes halten Sie bitte die Manschette während der Messung auf Herzhöhe. Bei einem Oberarmmessgerät befindet sich die Manschette am Arm automatisch auf der richtigen Höhe.6.Während der Messung nicht sprechen und nicht bewegen. Sprechen erhöht die Werte um ca. 6?7 mmHg.7.Zwischen zwei Messungen mindestens eine Minute warten, damit die Gefäße für eine neue Messung vom Druck entlastet sind.8.Messwerte immer mit Datum und Uhrzeit sowie mit den eingenommenen Medikamenten dokumentieren, bequem und einfach mit Veroval® medi.connect.9.Regelmäßig messen. Auch wenn sich Ihre

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 10.07.2019
Zum Angebot
Calcium 1000 dura
12,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Calcium 1000 dura (Packungsgröße: 40 stk)Das Arzneimittel ist ein Mineralstoffpräparat.Es wird angewendet:Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (z. B. Wachstumsalter, Schwangerschaft, Stillzeit).Zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten2500 mg Calcium carbonat1000 mg Calcium Ion25 mg Aspartam Hilfstoff (+)14 mg Phenylalanin Hilfstoff (+)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dimeticon 1000 Hilfstoff (+)700 mg Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Methylcellulose Hilfstoff (+)Povidon K25 Hilfstoff (+)Saccharin Natrium 2-Wasser Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Sorbinsäure Hilfstoff (+)Zitronen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden bei:zu hohen Calciumkonzentrationen im Blut oder im Urinlängerer Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisation)calciumhaltigen Nierensteinen oder Verkalkung der NiereÜberempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Die übliche Dosis ist:Die empfohlene Dosis beträgt 500 - 1000 mg Calcium täglich. 1-mal täglich 1 Brausetablette (entsprechend 1000 mg Calcium).Dauer der AnwendungDie Behandlung des Calciummangels und der Osteoporose ist langfristig anzulegen. Ihre Dauer orientiert sich an dem angestrebten therapeutischen Ziel.Die Einnahme des Arzneimittels sollte langfristig erfolgen.Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie lange Sie das Arzneimittel einnehmen sollen.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten:Eine Überdosierung ist in der Regel folgenlos. Wenn Beschwerden auftreten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie Brausetabletten werden in einem Glas Wasser aufgelöst eingenommen.Die Einnahme erfolgt beim oder nach dem Essen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich:Durch die Einnahme von Calcium erhöht sich die Ausscheidung von Calcium im Urin. In den ersten Monaten nach Einnahmebeginn wird dadurch auch die Neigung zur Ausfällung von Calciumsalzen und unter Umständen zur Bildung von Steinen in Niere und Harnblase gesteigert. Dies kann durch eine reichliche Zufuhr von Flüssigkeit vermieden werden.Bei Niereninsuffizienz sollte das Arzneimittel nur unter laufender Überwachung der Calcium- und Phosphatkonzentrationen im Blut und Urin angewandt werden.Während einer Therapie mit hohen Dosen Calcium, insbesondere wenn zusätzlich mit Vitamin D therapiert wird, besteht die Gefahr einer Hypercalcämie der eine Störung der Nierenfunktion folgen kann. Bei solchen Patienten sollten der Serum-Calcium-Spiegel und die Nierenfunktion überwacht werden.Nehmen Sie das Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einbei eingeschränkter Nierenfunktionbei erniedrigter Phosphatkonzentration im Blut (Hypophosphatämie).Fragen Sie Ihren Arzt auch um Rat, wenn in Ihrer Familie calciumhaltige Nierensteine vorgekommen sind. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftSchwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Das Arzneimittel sollte während der Schwangerschaft nur dann eingenommen werden, wenn ein Calcium-Mangel besteht. Falls Sie schwanger sind, sollten Sie vor der Einnahme des Arzneimittels Ihren Arzt kontaktieren.Das Arzneimittel sollte während der Stillzeit nur dann eingenommen werden, wenn ein Calcium-Mangel besteht. Falls Sie Ihr Kind stillen, sollten Sie vor der Einnahme des Arzneimittels Ihren Arzt kontaktieren.Calcium 1000 dura (Packungsgröße: 40 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 20.07.2019
Zum Angebot
Calcium 500mg HEXAL
14,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Calcium 500mg HEXAL (Packungsgröße: 100 stk)Das Arzneimittel ist ein Mineralstoffpräparat.Es wird angewendet:Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (z. B. Wachstumsalter, Schwangerschaft, Stillzeit).Zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1250 mg Calcium carbonat500 mg Calcium IonÄpfelsäure Hilfstoff (+)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Natrium carbonat Hilfstoff (+)Natrium cyclamat Hilfstoff (+)Natrium hydrogencarbonat Hilfstoff (+)Saccharin, Natriumsalz Hilfstoff (+)Zitronen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden bei:zu hohen Calciumkonzentrationen im Blut oder im Urinlängerer Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisation)calciumhaltigen Nierensteinen oder Verkalkung der NiereÜberempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Die übliche Dosis ist:Die empfohlene Dosis beträgt 500 - 1000 mg Calcium täglich. 1 - 2 mal täglich 1 Brausetablette (entsprechend 500 - 1000 mg Calcium).Dauer der AnwendungDie Behandlung des Calciummangels und der Osteoporose ist langfristig anzulegen. Ihre Dauer orientiert sich an dem angestrebten therapeutischen Ziel.Die Einnahme des Arzneimittels sollte langfristig erfolgen.Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie lange Sie das Arzneimittel einnehmen sollen.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten:Eine Überdosierung ist in der Regel folgenlos. Wenn Beschwerden auftreten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie Brausetabletten werden in einem Glas Wasser aufgelöst eingenommen.Die Einnahme erfolgt beim oder nach dem Essen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich:Durch die Einnahme von Calcium erhöht sich die Ausscheidung von Calcium im Urin. In den ersten Monaten nach Einnahmebeginn wird dadurch auch die Neigung zur Ausfällung von Calciumsalzen und unter Umständen zur Bildung von Steinen in Niere und Harnblase gesteigert. Dies kann durch eine reichliche Zufuhr von Flüssigkeit vermieden werden.Bei Niereninsuffizienz sollte das Arzneimittel nur unter laufender Überwachung der Calcium- und Phosphatkonzentrationen im Blut und Urin angewandt werden.Während einer Therapie mit hohen Dosen Calcium, insbesondere wenn zusätzlich mit Vitamin D therapiert wird, besteht die Gefahr einer Hypercalcämie der eine Störung der Nierenfunktion folgen kann. Bei solchen Patienten sollten der Serum-Calcium-Spiegel und die Nierenfunktion überwacht werden.Nehmen Sie das Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einbei eingeschränkter Nierenfunktionbei erniedrigter Phosphatkonzentration im Blut (Hypophosphatämie).Fragen Sie Ihren Arzt auch um Rat, wenn in Ihrer Familie calciumhaltige Nierensteine vorgekommen sind. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftSchwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Das Arzneimittel sollte während der Schwangerschaft nur dann eingenommen werden, wenn ein Calcium-Mangel besteht. Falls Sie schwanger sind, sollten Sie vor der Einnahme des Arzneimittels Ihren Arzt kontaktieren.Das Arzneimittel sollte während der Stillzeit nur dann eingenommen werden, wenn ein Calcium-Mangel besteht. Falls Sie Ihr Kind stillen, sollten Sie vor der Einnahme des Arzneimittels Ihren Arzt kontaktieren.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Calcium 500mg HEXAL (Packungsgröße: 100 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 20.07.2019
Zum Angebot
Calcium 500 dura
21,85 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Calcium 500 dura (Packungsgröße: 100 stk)Das Arzneimittel ist ein Mineralstoffpräparat.Es wird angewendet:Zur Vorbeugung eines Calciummangels bei erhöhtem Bedarf (z. B. Wachstumsalter, Schwangerschaft, Stillzeit).Zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1250 mg Calcium carbonat500 mg Calcium Ion25 mg Aspartam Hilfstoff (+)14 mg Phenylalanin Hilfstoff (+)Citronensäure, wasserfrei Hilfstoff (+)Dimeticon 1000 Hilfstoff (+)350 mg Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Macrogol 6000 Hilfstoff (+)Methylcellulose Hilfstoff (+)Povidon K25 Hilfstoff (+)Saccharin Natrium 2-Wasser Hilfstoff (+)Silicium dioxid, hochdispers Hilfstoff (+)Sorbinsäure Hilfstoff (+)Zitronen Aroma Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden bei:zu hohen Calciumkonzentrationen im Blut oder im Urinlängerer Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisation)calciumhaltigen Nierensteinen oder Verkalkung der NiereÜberempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.DosierungNehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Die übliche Dosis ist:Die empfohlene Dosis beträgt 500 - 1000 mg Calcium täglich. 1 - 2 mal täglich 1 Brausetablette (entsprechend 500 - 1000 mg Calcium).Dauer der AnwendungDie Behandlung des Calciummangels und der Osteoporose ist langfristig anzulegen. Ihre Dauer orientiert sich an dem angestrebten therapeutischen Ziel.Die Einnahme des Arzneimittels sollte langfristig erfolgen.Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie lange Sie das Arzneimittel einnehmen sollen.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten:Eine Überdosierung ist in der Regel folgenlos. Wenn Beschwerden auftreten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDie Brausetabletten werden in einem Glas Wasser aufgelöst eingenommen.Die Einnahme erfolgt beim oder nach dem Essen.PatientenhinweiseBesondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich:Durch die Einnahme von Calcium erhöht sich die Ausscheidung von Calcium im Urin. In den ersten Monaten nach Einnahmebeginn wird dadurch auch die Neigung zur Ausfällung von Calciumsalzen und unter Umständen zur Bildung von Steinen in Niere und Harnblase gesteigert. Dies kann durch eine reichliche Zufuhr von Flüssigkeit vermieden werden.Bei Niereninsuffizienz sollte das Arzneimittel nur unter laufender Überwachung der Calcium- und Phosphatkonzentrationen im Blut und Urin angewandt werden.Während einer Therapie mit hohen Dosen Calcium, insbesondere wenn zusätzlich mit Vitamin D therapiert wird, besteht die Gefahr einer Hypercalcämie der eine Störung der Nierenfunktion folgen kann. Bei solchen Patienten sollten der Serum-Calcium-Spiegel und die Nierenfunktion überwacht werden.Nehmen Sie das Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einbei eingeschränkter Nierenfunktionbei erniedrigter Phosphatkonzentration im Blut (Hypophosphatämie).Fragen Sie Ihren Arzt auch um Rat, wenn in Ihrer Familie calciumhaltige Nierensteine vorgekommen sind. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.SchwangerschaftSchwangerschaft und Stillzeit:Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Das Arzneimittel sollte während der Schwangerschaft nur dann eingenommen werden, wenn ein Calcium-Mangel besteht. Falls Sie schwanger sind, sollten Sie vor der Einnahme des Arzneimittels Ihren Arzt kontaktieren.Das Arzneimittel sollte während der Stillzeit nur dann eingenommen werden, wenn ein Calcium-Mangel besteht. Falls Sie Ihr Kind stillen, sollten Sie vor der Einnahme des Arzneimittels Ihren Arzt kontaktieren.Calcium 500 dura (Packungsgröße: 100 stk) können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot