Angebote zu "Texte" (412 Treffer)

Kategorien

Shops

Janosch Tiger & Bär-Geschichten
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Diese DVD enthält die 7 schönsten Janosch-Geschichten mit den beiden Freunden Tiger und Bär. Wie immer können sich Jung und Alt über die augenzwinkernden Texte und Illustrationen des Kinderbuch-Genies freuen. Als Vorleser fungieren die beliebten Schauspieler und Sprecher Marek Erhardt, Katja Brüggert und Wolf Frass. Die Illustrationen sind behutsam aneinander geschnitten, und gelegentliche Musikuntermalungen und Animationen runden dieses tolle Janosch-Erlebnis ab.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Janosch Tiger & Bär-Geschichten
6,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Diese DVD enthält die 7 schönsten Janosch-Geschichten mit den beiden Freunden Tiger und Bär. Wie immer können sich Jung und Alt über die augenzwinkernden Texte und Illustrationen des Kinderbuch-Genies freuen. Als Vorleser fungieren die beliebten Schauspieler und Sprecher Marek Erhardt, Katja Brüggert und Wolf Frass. Die Illustrationen sind behutsam aneinander geschnitten, und gelegentliche Musikuntermalungen und Animationen runden dieses tolle Janosch-Erlebnis ab.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Die Gebete der Propheten
139,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Gebet gehört nicht zu den Grundformen prophetischer Überlieferung. Gleichwohl wird in den Prophetenbüchern der hebräischen Bibel an theologischen Knotenpunkten gebetet. In der vorliegenden Studie untersucht Alexa F. Wilke die Texte des corpus propheticum, in denen sich Sprecher an Gott wenden. Sie verfolgt die Frage nach der literarischen und theologischen Funktion der Gebete in ihrem Kontext und zeichnet das jeweilige Selbst- und Gottesbild der Betenden nach. Dabei berücksichtigt sie das literarische Textwachstum der behandelten Gebete und ihre entsprechende redaktionsgeschichtliche Einordnung. Sie zeigt auf, dass die Gebete der Propheten nicht von ihrer Umgebung zu isolieren sind. Die durchgängig spät in ihren Kontext eingetragenen Hinwendungen zu Gott aktualisieren und interpretieren ihren Kontext und sind Medium der Personalisierung und Intensivierung des im Kontext Verkündeten. Mit der Erarbeitung dieser Texte, in denen sich theologische Entwicklungen der Prophetenbücher kristallisieren, leistet die Studie sowohl einen Beitrag zur Erhellung der Rezeptions- und Fortschreibungsgeschichte der Prophetenbücher als auch zur Frage nach einer Theologie des Betens.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Die Gebete der Propheten
139,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Gebet gehört nicht zu den Grundformen prophetischer Überlieferung. Gleichwohl wird in den Prophetenbüchern der hebräischen Bibel an theologischen Knotenpunkten gebetet. In der vorliegenden Studie untersucht Alexa F. Wilke die Texte des corpus propheticum, in denen sich Sprecher an Gott wenden. Sie verfolgt die Frage nach der literarischen und theologischen Funktion der Gebete in ihrem Kontext und zeichnet das jeweilige Selbst- und Gottesbild der Betenden nach. Dabei berücksichtigt sie das literarische Textwachstum der behandelten Gebete und ihre entsprechende redaktionsgeschichtliche Einordnung. Sie zeigt auf, dass die Gebete der Propheten nicht von ihrer Umgebung zu isolieren sind. Die durchgängig spät in ihren Kontext eingetragenen Hinwendungen zu Gott aktualisieren und interpretieren ihren Kontext und sind Medium der Personalisierung und Intensivierung des im Kontext Verkündeten. Mit der Erarbeitung dieser Texte, in denen sich theologische Entwicklungen der Prophetenbücher kristallisieren, leistet die Studie sowohl einen Beitrag zur Erhellung der Rezeptions- und Fortschreibungsgeschichte der Prophetenbücher als auch zur Frage nach einer Theologie des Betens.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Die Gebete der Propheten
163,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Gebet gehört nicht zu den Grundformen prophetischer Überlieferung. Gleichwohl wird in den Prophetenbüchern der hebräischen Bibel an theologischen Knotenpunkten gebetet. In der vorliegenden Studie untersucht Alexa F. Wilke die Texte des corpus propheticum, in denen sich Sprecher an Gott wenden. Sie verfolgt die Frage nach der literarischen und theologischen Funktion der Gebete in ihrem Kontext und zeichnet das jeweilige Selbst- und Gottesbild der Betenden nach. Dabei berücksichtigt sie das literarische Textwachstum der behandelten Gebete und ihre entsprechende redaktionsgeschichtliche Einordnung. Sie zeigt auf, dass die Gebete der Propheten nicht von ihrer Umgebung zu isolieren sind. Die durchgängig spät in ihren Kontext eingetragenen Hinwendungen zu Gott aktualisieren und interpretieren ihren Kontext und sind Medium der Personalisierung und Intensivierung des im Kontext Verkündeten. Mit der Erarbeitung dieser Texte, in denen sich theologische Entwicklungen der Prophetenbücher kristallisieren, leistet die Studie sowohl einen Beitrag zur Erhellung der Rezeptions- und Fortschreibungsgeschichte der Prophetenbücher als auch zur Frage nach einer Theologie des Betens.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Die Gebete der Propheten
163,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Gebet gehört nicht zu den Grundformen prophetischer Überlieferung. Gleichwohl wird in den Prophetenbüchern der hebräischen Bibel an theologischen Knotenpunkten gebetet. In der vorliegenden Studie untersucht Alexa F. Wilke die Texte des corpus propheticum, in denen sich Sprecher an Gott wenden. Sie verfolgt die Frage nach der literarischen und theologischen Funktion der Gebete in ihrem Kontext und zeichnet das jeweilige Selbst- und Gottesbild der Betenden nach. Dabei berücksichtigt sie das literarische Textwachstum der behandelten Gebete und ihre entsprechende redaktionsgeschichtliche Einordnung. Sie zeigt auf, dass die Gebete der Propheten nicht von ihrer Umgebung zu isolieren sind. Die durchgängig spät in ihren Kontext eingetragenen Hinwendungen zu Gott aktualisieren und interpretieren ihren Kontext und sind Medium der Personalisierung und Intensivierung des im Kontext Verkündeten. Mit der Erarbeitung dieser Texte, in denen sich theologische Entwicklungen der Prophetenbücher kristallisieren, leistet die Studie sowohl einen Beitrag zur Erhellung der Rezeptions- und Fortschreibungsgeschichte der Prophetenbücher als auch zur Frage nach einer Theologie des Betens.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Triviale Minne?
149,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Über 500 verschiedene Minnereden sind heute noch erhalten. Die Texte, in denen ein Ich-Sprecher seine Minneerfahrung oder sein Wissen über die Minne mitteilt, zeugen von einer ungebrochenen Faszinationskraft dieses Themas im späten Mittelalter. Konzentriert auf die Gattung der Minnereden, werden in den zwölf Beiträgen des Bandes innovative Zugänge zum Verhältnis von Text und Kultur im Mittelalter entworfen. Grundlage dafür ist eine zunächst provozierende Ausgangsthese, die gleichwohl zu einer überraschenden Einsicht führt: Gerade von dem, was man heute an den Minnereden im pejorativen Sinne ,trivial' finden mag, scheint für mittelalterliche Zeitgenossen große Faszination ausgegangen zu sein. In den Blick kommen auf diese Weise u. a. die Dichte an Wiederholungen, die Verfügbarkeit von Redegesten, die Konventionalität und der Konventionsbruch, die Verwilderung der Metaphorik sowie die Konstruktion von Geschlechterrollen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Avalon, E: Gebrauch der Verbpartikeln bei Migra...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.05.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gebrauch der Verbpartikeln bei Migranten mit russisch-deutscher Zweisprachigkeit : Eine Querschnittstudie anhand mündlicher Texte erwachsener Sprecher, Autor: Avalon, Ekaterina, Verlag: Diplomica Verlag // Diplomica Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Rubrik: Sprachwissenschaft // Allg. u. vergl. Sprachwiss., Seiten: 84, Informationen: Paperback, Gewicht: 146 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Triviale Minne?
174,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Über 500 verschiedene Minnereden sind heute noch erhalten. Die Texte, in denen ein Ich-Sprecher seine Minneerfahrung oder sein Wissen über die Minne mitteilt, zeugen von einer ungebrochenen Faszinationskraft dieses Themas im späten Mittelalter. Konzentriert auf die Gattung der Minnereden, werden in den zwölf Beiträgen des Bandes innovative Zugänge zum Verhältnis von Text und Kultur im Mittelalter entworfen. Grundlage dafür ist eine zunächst provozierende Ausgangsthese, die gleichwohl zu einer überraschenden Einsicht führt: Gerade von dem, was man heute an den Minnereden im pejorativen Sinne ,trivial' finden mag, scheint für mittelalterliche Zeitgenossen grosse Faszination ausgegangen zu sein. In den Blick kommen auf diese Weise u. a. die Dichte an Wiederholungen, die Verfügbarkeit von Redegesten, die Konventionalität und der Konventionsbruch, die Verwilderung der Metaphorik sowie die Konstruktion von Geschlechterrollen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot